Die Dokumentation zeigt, wie aus der Domäne Beberbeck im Reinhardswald die größte europäische Ferien- und Freizeitanlage werden sollte. Auf 800 Hektar waren neben fünf luxuriösen Hotels 600 Villen und Ferienwohnungen mit insgesamt 4500 Betten, mehrere Golfplätze, eine künstliche Seenlandschaft von 34 Hektar, sowie eine Trabrennbahn mit angeschlossenem Pferdezentrum und Poloplatz geplant. Initiator des Projekts war Heinrich (Henner) Sattler (CDU), der von 1997 bis 2014 Bürgermeister von Hofgeismar war.

Über zweieinhalb Jahre begleitete das Team von Klaus Stern den Politiker Heinrich Sattler und seinen Architekten Tom Krause bei ihren Versuchen, Investoren für das „größte Tourismus-Projekt Europas“ zu finden. Letztlich scheiterte das umstrittene Projekt. Am 17. Dezember 2010 verkündete Heinrich Sattler auf der Sitzung der Hofgeismarer Stadtverordneten-Versammlung das „Aus“ für das Ferienprojekt Beberbeck, zwei Jahre nach Veröffentlichung des Films Henners Traum – Das größte Tourismus-Projekt Europas.